Der Tag

Der Tag Bundesverkehrsministerium lädt Opel vor

513db1921bb437e639c5543d5325bd60.jpg

Opel soll manipuliert haben

(Foto: imago/Waldmüller)

Das Bundesverkehrsministerium hat den Autohersteller Opel wegen Medienberichten über angebliche Abgasmanipulationen vorgeladen.

  • Das Gespräch vor der Untersuchungskommission sei für nächste Woche terminiert, sagte ein Ministeriumssprecher.
  • Bei Opel ist nach einem Bericht des "Spiegel" der Kompaktwagen Astra mit einer Software ausgestattet, die die Abgasreinigung in vielen Fahrsituationen ausschalten solle.
  • Der Ministeriumssprecher sagte, die Berichte seien dem Kraftfahrtbundesamt bereits zur Prüfung vorgelegt worden.

Die Abgase werden dem Bericht zufolge erst ab einer Außentemperatur von 17 Grad gereinigt. Auch bei schnellem Beschleunigen werde die Abgasreinigung abgeschaltet.

Quelle: ntv.de