Der Tag

Der Tag Chinas Geburtenrate sinkt auf Rekordtief

Chinas frühere Ein-Kind-Politik rächt sich zunehmend. Die Geburtenrate im Reich der Mitte ist im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief gefallen. Es seien 7,52 Geburten je 1000 Einwohner verzeichnet worden, gibt das Nationale Statistikbüro bekannt. Dies sei der niedrigste Wert seit dem Beginn der Aufzeichnungen 1949. Im Jahr 2020 betrug die Rate noch 8,52 Geburten je 1000 Einwohner.

Das Bevölkerungswachstum ohne Einwanderung lag nun bei 0,034 Prozent - so tief wie seit 1960 nicht mehr.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen