Der Tag

Der Tag Deutlich mehr Whistleblower melden sich bei Bafin

Würden Sie das Unternehmen, in dem Sie arbeiten, bei einer staatlichen Behörde melden, wenn Sie Hinweise auf unlautere Geschäftspraktiken haben? Genau diese Möglichkeit bietet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Und die Anzahl der Informanten steigt.

  • Im Januar und Februar meldeten sich rund 100 sogenannte Whistleblower bei der Bafin, wie die Behörde mitteilte. Die Kontrollbehörde betreibt seit Juli 2016 eine Hotline, bei der Mitarbeiter anonym auf Missstände in ihrem Unternehmen hinweisen können, ohne dabei ihren Job zu gefährden.
  • 2016 meldeten sich insgesamt 124 Informanten bei der Bafin, die Banken, Versicherer und Finanzdienstleister kontrolliert. "Es geht beispielsweise um den Verdacht auf unlautere Geschäftspraktiken", sagte eine Sprecherin.
  • Dazu gehören demnach Institute, die Zinsen manipulieren, ihre Kunden falsch beraten oder Geld waschen.

Quelle: n-tv.de