Der Tag

Der Tag Di Maio deutet Regierungs-Aus in Italien an

In Italien mehren sich die Anzeichen für ein Ende der populistischen Regierung. Der Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, bedankte sich bei Ministerpräsident Giuseppe Conte für die Zusammenarbeit und deutete damit den baldigen Bruch des Bündnisses an.

  • "Was auch immer passiert, ich möchte ihnen sagen, dass es mir eine Ehre war, mit ihnen in dieser Regierung zusammenzuarbeiten", erklärte Di Maio.
  • Nachdem der Chef der rechten Lega, Innenminister Matteo Salvini, die Koalition für arbeitsunfähig erklärt hat, kommt Conte nun eine entscheidende Rolle zu. Es wird erwartet, dass er noch heute seinen Rücktritt erklärt. Er könnte allerdings auch darauf warten, über ein Misstrauensantrag gestürzt zu werden.
  • Sollte Conte zurücktreten, müsste Präsident Sergio Mattarella entscheiden, ob das Parlament aufgelöst und Wahlen angeordnet oder der Auftrag zur Suche einer neuen Mehrheit und Regierung erteilt wird.

Quelle: n-tv.de