Der Tag

Der Tag Duterte befiehlt "Zerstörung" von Abu Sayyaf

7dcd4d12feac65fc43292a373dcda33e.jpg

Rodrigo Duterte

(Foto: REUTERS)

Der neue philippinische Präsident Rodrigo Duterte gilt als harter Hund. Seine rigorose Drogenpolitik hat bisher mehreren hundert Dealern das Leben gekostet. Nun hat der Duterte es offenbar auf die islamistischen Terroristen im Land abgesehen.

  • Die islamistische Terrororganisation hat jüngst eine 18-jährige Geisel enthauptet. Duterte reagierte umgehend und befahl den im Süden des Landes stationierten Soldaten und der Polizei, die Terroristen zu vernichten. "Mein Befehl lautet, die Terroristen ausnahmslos zu zerstören", sagte er der Tageszeitung "Inquirer"
  • Abu Sayyaf hat Beobachtern zufolge rund 400 Mitglieder. Die Terrororganisation, die im Westen der südlichsten Insel Mindanao beheimatet ist, hat dem sogenannten Islamischen Staat die Treue geschworen.

Über den blutigen Anti-Drogen-Krieg Dutertes lesen Sie hier mehr.

Quelle: ntv.de