Der Tag

Der Tag ESA beendet Mondmissionen mit Moskau

40863ee9d81ca690cd340d4edad25603.jpg

Der deutsche Astronaut Matthias Maurer hat seinen Außeneinsatz an der Raumstation ISS als "eines der herausragendsten Erlebnisse meines Lebens" bezeichnet.

(Foto: dpa)

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine bei drei Mondmissionen die Zusammenarbeit mit Moskau beendet. "Wie bei ExoMars stellen die russische Aggression gegen die Ukraine und die daraus resultierenden Sanktionen eine grundlegende Veränderung der Umstände dar und machen es der ESA unmöglich, die geplante Mondkooperation durchzuführen", erklärte die Behörde am Mittwoch. Ihre Beteiligung an der Marsmission ExoMars Ende März hatte die ESA zuvor bereits abgesagt.

Eine alternative Mission mit einem "kommerziellen Dienstleister", um Pilot-D zu testen, ist demnach bereits in Planung. Ausrüstung, die ursprünglich für Luna-27 vorgesehen war, darunter ein Mondbohrer, kommt nun stattdessen auf einer Nasa-geführten Mission zum Einsatz. Auch für ExoMars gebe es bereits alternative Pläne, erklärte die ESA.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen