Der Tag

Der Tag EU kürzt Schwarze Liste der Steueroasen

Die 28 Finanzminister der EU befinden sich zurzeit in Brüssel, um eine ganze Reihe an Steuerthemen zu diskutieren. Ein Ergebnis ist nun bekannt: Die Bahamas sowie Saint Kitts und Nevis tauchen künftig nicht mehr auf der Schwarzen Liste mit Steueroasen auf.

imago81347648h.jpg

Die EU hat die Bahamas von ihrer Schwarzen Liste mit Steueroasen genommen.

(Foto: imago/robertharding)

  • Beide Länder hätten auf hoher politischer Ebene zugesagt, problematische Praktiken zu beseitigen, hieß es. Sie stehen noch bis Jahresende unter verschärfter Beobachtung.
  • Die Karibikstaaten waren erst im März auf die Liste gesetzt worden, nachdem sie zunächst mit Rücksicht auf Sturmschäden in der Karibik verschont worden waren.
  • Nach der Entscheidung befinden sich noch sieben Länder und Gebiete auf der Schwarzen Liste: die Amerikanischen Jungferninseln, Amerikanisch-Samoa, Guam, Namibia, Palau, Samoa sowie Trinidad und Tobago.

Quelle: n-tv.de