Der Tag

Der Tag Einbecker können bei Kommunalwahl einen Toten wählen

Ralf Messerschmidt.jpg

Ralf Messerschmidt.

Bei Kommunalwahlen treten mitunter ungewöhnliche Leute an, für gewöhnlich sind sie allerdings noch am Leben. Eine verzwickte Gesetzeslage macht es nun möglich, dass in Einbeck bei Hannover ein Toter zur Wahl steht. Es geht um den SPD-Ratsherrn Ralf Messerschmidt aus Kreiensen. Im Internet ist sein Porträt auf der SPD-Seite der zur Wahl stehenden Kandidaten für die Ratswahl mit einem Trauerflor versehen. Darunter heißt es: "verstorben 28.7.16". Da der Politiker somit nach Ablauf der Einreichungsfrist am 25. Juli gestorben ist und als Rats- und Kreistags-Kandidat benannt war, muss er weiter auf den Stimmzetteln aufgeführt werden.

Quelle: n-tv.de