Der Tag

Der Tag Eurofighter-Absturz: Staatsanwaltschaft ermittelt

Mit dem Absturz der beiden Eurofighter-Kampfflugzeuge in Mecklenburg-Vorpommern beschäftigen sich auch Polizei und Staatsanwaltschaft.

  • "Es besteht der Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung", sagte Beatrix Heuer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg.
  • Die Polizei arbeite bei den Ermittlungen, die "gegen unbekannt geführt werden", eng mit den Flugsicherheitsbehörden zusammen. Das sei ähnlich wie bei tödlichen Verkehrsunfällen, wenn Gutachter der Dekra als Experten hinzugezogen würden, sagte Heuer. Man sei "von Amts wegen" tätig geworden.
  • So müsse geklärt werden, ob menschliches Versagen oder eine technische Ursache zu Zusammenstoß und Absturz geführt haben.

Quelle: n-tv.de