Der Tag

Der Tag Europol ruft Bürger zu Mithilfe bei Verbrecherjagd auf

Was haben die Fußball-WM in Russland und die 25 meist gesuchten Verbrecher Europas gemeinsam? Eigentlich nichts. Doch genau mit dieser Kombination versucht Europol nun flüchtige Kriminelle aufzuspüren. Bei dem spielerischen Ansatz setzt die Polizeibehörde auf die Hinweise von Bürgern. Bei der Kampagne "Liga des Verbrechens" sollen nach Europol-Angaben die 25 Gesichter so bekannt gemacht werden, wie die mancher Fußballstars: "Je mehr Leute die Gesichter kennen, desto größer die Chance einer Festnahme."

Die 25 Personen aus 23 Ländern werden wegen Schwerverbrechen wie Mord, Drogenhandel, bewaffnete Raubüberfälle und Betrug gesucht. Die Bilder der 25 Gesuchten sind wie Karten von Fußballspielern auf einem virtuellen Spielfeld aufgestellt - allerdings verdeckt. Erst nach Eingabe eines Codes sollen die Gesichter der Gesuchten zu sehen sein. Diese Codes werden ab Donnerstag über die sozialen Netzwerke verbreitet. Dann kann die "Verbrecherjagd" beginnen.

Quelle: ntv.de