Der Tag

Der Tag FBI setzt deutsche "Krypto-Queen" auf "Most Wanted"-Liste

Die vermeintliche Digitalwährung "OneCoin" versprach riesige Renditen, war aber komplett frei erfunden. Unzählige Anleger fielen auf den Betrug herein. Der mutmaßliche Kopf der Bande, die "Krypto-Queen" Ruja Ignatova, steht nun auf der Liste der zehn meistgesuchten Flüchtigen. Ignatova soll mit "OneCoin" Millionen von Investoren weltweit betrogen haben. Das FBI setzte gestern eine Belohnung von bis zu 100.000 US-Dollar für Hinweise aus, die zu ihrer Festnahme führen. Die in Bulgarien geborene 42-Jährige mit deutscher Staatsbürgerschaft ist seit 2017 untergetaucht. Sie verschwand nach einer Reise von Sofia nach Athen. In Deutschland wird gegen die promovierte Juristin wegen Geldwäsche sowie gemeinschaftlichen Betrugs in einem besonders schweren Fall ermittelt.

286573684.jpg

Ruja Ignatova gilt als Erfinderin der frei erfundenen Kryptowährung Onecoin

(Foto: picture alliance/dpa/Bundeskriminalamt)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen