Der Tag

Der Tag Gemeindebund-Chef: In Büros Warmwasser aus und Heizungen senken

256510961.jpg

Wie die Ideen von Gerd Landsberg wohl bei den Beschäftigten ankommen?

(Foto: picture alliance / photothek)

So ziemlich jeder ist ja gerade auf der Suche nach Möglichkeiten, Energie einzusparen. Gerd Landsberg, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, kann sich vorstellen, bei Verwaltungsgebäuden das Warmwasser abzudrehen. Im Interview mit RTL und ntv stellt Landsberg infrage, dass es tatsächlich gebraucht wird: "Da würde ich sagen: In der Regel ja wohl nicht. Das ist im Kindergarten und im Krankenhaus natürlich anders", sagte er im Interview mit RTL und ntv. "Wir sind natürlich auch diejenigen, die unheimlich viele Energiekosten haben", so Landsberg. Mit einem Grad Wärmereduktion spare man 6 bis 7 Prozent Energie. "Ich bin der Überzeugung, dass man auch mit 19 Grad – auch wenn das vielleicht nicht immer ganz komfortabel ist – hinkommt." Aber die Temperatur in Verwaltungsgebäuden zu senken, sei wegen Vorgaben in der Arbeitsstättenverordnung nicht so einfach. "Da muss der Bund eine Regelung treffen, sonst können wir dieses Einsparpotential nicht heben", fordert Landsberg. Für ihn Einsparpotential, für die Beschäftigten in den Gebäuden dann doch kühlere Aussichten auf die Büroarbeit im Winter.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen