Der Tag

Der Tag Gewaltorgie in Norwegen: Was hat der Name eines Mannes in Mittelfranken damit zu tun?

Nach der Gewalttat von Kongsberg wurde ein 37-jähriger Däne festgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass er allein gehandelt hat. Trotzdem wird im Netz immer wieder ein falscher Name mit der Tat in Verbindung gebracht. Mehrere internationale Medien fielen offenbar auf die Falschinformation herein und übernahmen den ausgedachten Namen "Rainer Winklarson" - eine Anlehnung an den bürgerlichen Namen des Videobloggers "Drachenlord", Rainer Winkler, der auf der Plattform Youtube mehr als 150 000 Abonnenten hat.

Der Youtuber hat über die Jahre im Internet zweifelhaften Ruhm erlangt und ist immer wieder das Ziel von Spott und Häme seines Publikums. Es kam wiederholt zu Polizeieinsätzen im mittelfränkischen Altschauerberg, wo sich Hunderte Leute versammelten, um Winkler zu provozieren. Es ist denkbar, dass auch diese Aktion erneut nur diesem Zweck diente. Auch die Polizei Mittelfranken wies auf Twitter darauf hin, dass es sich um Falschinformationen handelt. Auf Twitter kursierten mehrere Fotos, die Winkler beim Bogenschießen zeigen. Es wurde behauptet, darauf sei "Rainer Winklarson" beim Training zu sehen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen