Der Tag

Der Tag Giffey soll bei Doktorarbeit betrogen haben

imago90290358h.jpg

Vroniplag hat jede dritte Seite von Giffeys Doktorarbeit beanstandet.

(Foto: imago images / lausitznews.de)

Hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey bei ihrer Doktorarbeit geschummelt? Den  Plagiatsprüfern der Plattform Vroniplag zufolge gebe es auf 37 Prozent der gut 200 Seiten wissenschaftliche Regelverstöße - das sind etwas mehr als auf jeder dritten Seite. Der "Spiegel" berichtete vorab unter Berufung auf die inzwischen beendete Untersuchung der Aktivisten. Demnach gebe es in der Arbeit zahlreiche "Blind- und Fehlzitate", bei denen Belege in Fußnoten ungeprüft übernommen worden seien. Die Aktivisten bezeichneten Giffeys Arbeit dem Bericht zufolge als "unsorgfältig", allerdings handle es sich um einen eher mittelschweren Fall. Wir behalten für Sie im Auge, wie sich die Geschichte rund um die Bundesministerin entwickelt.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.