Der Tag

Der Tag "Hochgefährliche" Häftlinge flüchten aus Gefängnis in Paraguay

Die brasilianische Bande Primeiro Comando da Capital (PCC) gilt als größte Verbrecherorganisation im Drogen- und Waffenhandel. In einem Gefängnis in Paraguay ist es jetzt 76 Insassen gelungen, aus einem Gefängnis auszubrechen, die von den Behörden als "hochgefährlich" beschrieben werden. Die Häftlinge entkamen am Sonntag durch einen Tunnel aus der nahe der Grenze zu Brasilien gelegenen Strafvollzugsanstalt.

40 der geflüchteten Insassen sind Brasilianer, die übrigen 36 sind Paraguayer. Nach ihrer Flucht wurde der Leiter der Haftanstalt in der Stadt Pedro Juan Caballero entlassen. Dutzende Gefängniswärter wurden festgenommen. Die paraguayische Justizministerin Cecilia Pérez sagte, die Häftlinge hätten "mehrere Wochen" für den Bau des Tunnels gebraucht. Dieser sehe aus "wie in Filmen" und sei mit Beleuchtung ausgestattet. Die Ministerin äußerte den "starken Verdacht", dass Mitarbeiter des Strafvollzugs von dem Tunnelbau gewusst hätten.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.