Der Tag

Der Tag ICE aus Angst vor Anschlag geräumt

80847960.jpg

Ein ICE wurde in Niedersachsen gestoppt.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Polizei hat vorsorglich einen ICE-Zug in Niedersachsen stoppen und evakuieren lassen. Der Auslöser: Ein Reisender hatte laut Koranverse zitiert. Der Zug war auf dem Weg von Berlin zum Flughafen Köln/Bonn. Der Lokführer hielt den ICE um 15.18 Uhr am Bahnsteig von Bückeburg bei Minden an. Dann wurde der Zug mit rund 400 Reisenden evakuiert. Die Passagiere setzten ihre Reise in zwei anderen Zügen fort. Unterdessen nahm die Bundespolizei den Verdächtigen in Gewahrsam. Die Polizei erklärte später: Es habe sich kein Hinweis auf einen möglichen Terrorhintergrund ergeben. Bei der Durchsuchung des Zuges sei außerdem nichts gefunden worden.

Mehr zu der ICE-Evakuierung lesen Sie, wenn Sie den Link anklicken.

Quelle: n-tv.de