Der Tag

Der Tag Innenministerium verteidigt Männerrunde

5000631ae35e7339da4193a6262487d0.jpg

Das Ministerium hat das Foto wieder offline gestellt - aus formalen Gründen, wie es hieß - mit dem Shitstorm habe das nichts zu tun.

(Foto: dpa)

Warum sind da nur Männer? Das haben sich viele angesichts dieses Fotos gefragt, das die neue Führungsmannschaft im Ministerium für Inneres, Bau und Heimat zeigt. Innenminister Seehofer erntete dafür einen Shitstorm – in sozialen Netzwerken wurde ihm Sexismus vorgeworfen (Wieder einmal: Denn Seehofer hatte auch schon die drei CSU-Ministerposten nur an Männer vergeben.) Von Sexismus will man im Innenministerium aber nichts wissen. Seehofer habe sich für die Personen als Staatssekretäre entschieden, die aus seiner Sicht die richtige Wahl zur Bewältigung der anstehenden Herausforderungen seien, sagte ein Ministeriumssprecher.

Nicht nur im Innenministerium ist die Führungsetage eine reine Männerunde, gleiches Phänomen sieht man im Wirtschafts- und im Verkehrsministerium. Auch hier gibt es unter den Staatsministern und Staatssekretären keine einzige Frau. In der gesamten neuen Bundesregierung sind es 45 Männer und 18 Frauen.

Mehr dazu hier.

Quelle: n-tv.de