Der Tag

Der Tag Kim Kardashian verteidigt "psychisch kranken" Kanye West

Die US-TV-Ikone Kim Kardashian hat die Öffentlichkeit um Mitgefühl für ihren unter einer bipolaren Störung leidenden Mann Kanye West gebeten. Zum Schutz ihrer Familie habe sie lange Zeit zur Krankheit ihres Mannes geschwiegen, schrieb Kardashian auf Instagram. Wegen der verbreiteten "Fehlvorstellungen" von psychischen Problemen wolle sie sich nun aber äußern, schrieb Kardashian weiter. West hatte im Zusammenhang mit seiner Ankündigung, bei der US-Präsidentschaftswahl im November zu kandidieren, mit bizarren Äußerungen für Verwirrung gesorgt.

"Wer etwas von psychischen Problemen oder auch nur von zwanghaftem Verhalten versteht, der weiß, dass die Familie machtlos ist - außer das betroffene Familienmitglied ist minderjährig", schrieb Kardashian. Menschen, denen psychische Krankheiten fremd seien, seien stattdessen häufig "voreingenommen" und verstünden nicht, dass dem Betroffenen nur geholfen werden könne, wenn er dies selbst wolle - "egal, wie sehr sich Familie und Freunde auch bemühen", schrieb Kardashian.

Quelle: ntv.de