Der Tag

Der Tag Lettland will KGB-Akten veröffentlichen

In Lettland sollen mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der Sowjetunion die verbliebenen Dokumente und Akten des früheren sowjetischen Geheimdienstes KGB veröffentlicht werden. Das Parlament in Riga beschloss, dass das Lettische Nationalarchiv bis Jahresende auf seiner Webseite die ersten der gut 25 Jahre unter Verschluss gehaltenen Unterlagen veröffentlichen soll.

Demnach sollen zunächst Telefonlisten von KGB-Mitarbeitern, ein Katalog externer Mitarbeiter sowie ein statistischer und ein alphabetischer Index der Behörde online publik gemacht werden. Dies bedarf aber noch der Zustimmung von Staatspräsident Raimonds Vejonis.

Quelle: n-tv.de