Der Tag

Der Tag Liam Neeson wollte einen Schwarzen umbringen

99877557.jpg

Liam Neeson schämt sich für seine Mordgedanken.

(Foto: picture alliance / Britta Peders)

Der berühmte britische Schauspieler Liam Neeson hat in einem Interview eingeräumt, einst Mordgedanken gegenüber Schwarzen gehabt zu haben. Nach der Vergewaltigung einer ihm nahestehenden Person habe er erfahren, dass der Täter schwarz gewesen sei, und habe darauf "fürchterlich" reagiert, erzählte er der Zeitung "The Independent".

Er sei die Gegend mit einem Schlagstock abgegangen und darauf gehofft, von irgendeinem "schwarzen Bastard" angemacht zu werden, um ihn dann töten zu können. Heute schämt er sich für seine Gedanken, erklärte Neeson.

Mehr dazu hier.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.