Der Tag

Der Tag Madrid kontrolliert Corona-Regeln auf Friedhöfen mit Drohnen

Memento mori und halte Abstand. Die Behörden in Madrid wollen an Allerheiligen die Einhaltung der Corona-Regeln auf den zwei größten Friedhöfen mit Drohnen kontrollieren.

  • Die Besucherkapazitäten auf den Friedhöfen um die Hälfte reduziert. Besuchergruppen dürfen demnach aus maximal sechs Menschen bestehen; diese müssen die Abstandsregeln einhalten.
  • Neben den Drohnen sollen ab dem 30. Oktober drei Tage lang bis zu 300 Polizisten auf den Friedhöfen eingesetzt werden. Das sind etwa 20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.
  • Es ist nicht das erste Mal, dass die Polizei in Madrid Drohnen verwendet, um die Corona-Regeln zu überwachen: Als im März ein landesweiter Lockdown verhängt wurde, nutzte die Polizei auf Drohnen montierte Lautsprecher, um die Menschen in Parks und auf Plätzen über die Maßnahmen zu informieren.

Quelle: ntv.de