Der Tag

Der Tag Mehr als 100.000 Migranten an Mexiko-Grenze aufgegriffen

102202407.jpg

Immer mehr Menschen versuchen in Mexiko die Grenze zu den USA zu überqueren.

(Foto: picture alliance / Eduardo Jaram)

Die US-Behörden haben im März an der Grenze zu Mexiko mehr als 100.000 Migranten aufgegriffen - ein deutlicher Anstieg gegenüber den Vormonaten. Von den knapp 103.500 aufgegriffenen Migranten waren mehr als 57.000 mit Verwandten unterwegs, wie die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde mitteilte. In mehr als 9300 Fällen handelte es sich um unbegleitete Minderjährige. Im Februar hatten die US-Behörden an der südlichen Grenze des Landes noch rund 76.500 Migranten aufgegriffen. Die hohe Zahl illegaler Grenzübertritte dürfte US-Präsident Donald Trump nicht gefallen.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de