Der Tag

Der Tag Michael Wendler hatte Vorurteile über Dieter Bohlen

1727353.jpg

Das Jury-Quartett bei DSDS: Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen (v.l.n.r.).

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Egal, auch solche Meldungen muss es zwischendurch mal geben: Michael Wendler ist bekanntermaßen einer der Neuzugänge in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar". Gegen das Urgestein der Casting-Show, Dieter Bohlen, hatte der Schlagersänger anfangs durchaus Vorbehalte, gab er nun zu. "Dass der Mensch voller Vorurteile ist, das brauch ich nicht erwähnen. Die hat man mir gegenüber, die hab ich aber auch anderen Menschen gegenüber", sagte der 48-Jährige in Köln. "Und als dann die Anfrage kam zu 'DSDS', hab ich natürlich sofort an Dieter gedacht. Und dachte: Oh Gott, oh Gott, oh Gott, hoffentlich geht das gut. Hoffentlich mag ich ihn, hoffentlich mag er mich."

Er habe sich dann noch am Abend, bevor es mit der RTL-Show losging, mit Bohlen zum Abendessen getroffen. "Und dann ist mir echt ein Stein vom Herzen gefallen, weil er eben sehr freundlich und kompetent auf mich wirkte. Ich muss wirklich sagen, dass Dieter ein ganz, ganz lieber Mensch ist, den ich sehr mag und sehr schätze. Vor allen Dingen seine Kompetenz, die wir alle nicht erreichen, das muss man mal ganz klar sagen. Dieter hat eine Musikkompetenz, das ist echt unfassbar."

Quelle: ntv.de