Der Tag

Der Tag Mindestens 33 Menschen sterben bei Explosion in Moschee in Afghanistan

Bei einer Explosion in einer Moschee im Norden Afghanistans sind mindestens 33 Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden. Unter den Todesopfern seien auch Kinder, erklärt Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid auf Twitter. Die Explosion in der Maulawi-Sikandar-Moschee nördlich von Kundus habe sich während des Freitagsgebets ereignet. Mindestens 43 Menschen wurden den Angaben zufolge verletzt.

Die Maulawi-Sikandar-Moschee ist vor allem bei Anhängern des Sufismus beliebt, einer stark spirituell ausgerichteten Strömung innerhalb des Islams. Dschihadistische Gruppen wie die Miliz Islamischer Staat (IS) betrachten Sufis als Ketzer.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen