Der Tag

Der Tag Nabu-Schätzung: 500.000 Tonnen Extra-CO2 durch Moorbrand

109243542.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Der Moorbrand auf dem Bundeswehrgelände im Emsland hat auch Folgen für das Klima. Laut einer Einschätzung des Naturschutzbundes (Nabu) sind bereits jetzt dadurch 500.000 Tonnen Kohlendioxid freigesetzt worden.

  • Unzählige Insekten und Reptilien könnten vor der Hitze nicht fliehen und verendeten, teilt der Nabu mit. Darüber hinaus sei die Rauch-Belastung für die Menschen in den angrenzenden Ortschaften sowie für die Einsatzkräfte hoch.
  • Der Nabu kritisierte die Schießübungen der Bundeswehr in dem ausgetrockneten Moor, die den Brand ausgelöst hatten. Alle Moorflächen müssten auf Bewässerungen überprüft werden.
  • Positive Beispiele an einigen Standorten zeigten, dass sich nasse Moore und eine weitere militärische Nutzung nicht ausschließen müssten.

Quelle: n-tv.de