Der Tag

Der Tag Netanjahu will Ort auf Golanhöhen nach Trump benennen

36d07f5edbf678de17793baf277b7a32.jpg

Trump hat Netanjahu mit der Anerkennung der Golanhöhen als Teil Israels einen großen Gefallen getan.

(Foto: dpa)

US-Präsident Trump genießt bei vielen traditionellen Verbündeten der USA nicht das größte Ansehen - nicht so in Israel. Ministerpräsident Netanjahu ist einer seiner engsten politischen Freunde. Nun will der Israeli dem Mann im Weißen Haus eine besondere Ehre erweisen. Er möchte eine Kommune auf den Golanhöhen den Namen "Trump" geben. Damit solle dem US-Präsidenten für seine "historische Entscheidung" gedankt werden, sagte der israelische Regierungschef. Israel hat die ursprünglich syrischen Golanhöhen 1967 erobert und das Gebiet später annektiert. International wurde der Gebietsanspruch nicht anerkannt. Aus diesem Konsens scheerte Trump vergangenen Monat aus, indem er die Souveränität Israels über den strategisch wichtigen Landstrich anerkannte.

Quelle: n-tv.de