Der Tag

Der Tag Neuseeland gedenkt des verheerenden Christchurch-Bebens

5f20a40bfba90a5b5617f4fe9396e905.jpg

Auch das zentrale Geschäftsviertel von Christchurch wurde bei dem Beben stark beschädigt.

(Foto: dpa)

Nicht nur Japan erlebte vor zehn Jahren eine Katastrophe. In Neuseeland gedenken die Menschen heute der Opfer des schweren Erdbebens von Christchurch:

  • Das Parlament und andere öffentliche Gebäude werden auf halbmast beflaggt. Bei einer Zeremonie werden die Namen der Opfer verlesen, es folgt eine Schweigeminute.
  • Premierministerin Jacinda Ardern erinnert an die gewaltigen Folgen des Bebens und sagt, dass nach zehn Jahren viele Menschen ihren Alltag immer noch im Schatten jenes Tages lebten. Auch wenn das vergangene Jahrzehnt für Christchurch schwer gewesen sei, gebe es "Hoffnung und Energie und Optimismus" für die kommende Dekade.
  • Bei dem Erdbeben in der größten Stadt der Südinsel am 22. Februar 2011 waren 185 Menschen ums Leben gekommen. Das Beben hatte eine Stärke von 6,2.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.