Der Tag

Der Tag Nordkorea gibt Touristen keine Visa mehr

RTX1TN3R.jpg

Kim Jong Un.

(Foto: REUTERS)

Nordkorea macht die Grenze für Touristen zu. Vor dem 70. Jahrestag seiner Staatsgründung sollen ausländische Touristen keine Visa mehr bekommen. Der chinesische Reiseveranstalter Koryo Tours wurde gestern von seinen Partnern in Pjöngjang darüber informiert, dass alle laufenden Visaanträge "eingefroren" würden.

  • Es handele sich um eine Anweisung "von oben", teilte die Firma mit. Eine Begründung wurde demnach nicht genannt. Der Visa-Stopp gilt bis zu dem Jahrestag am 9. September.
  • In Nordkorea wurde der Jahrestag der Staatsgründung in der Vergangenheit mit Massenveranstaltungen und Militärparaden gefeiert.
  • In diesem Jahr soll es zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder eine Massengymnastik-Schau mit Tausenden Teilnehmern geben. Auch über eine Militärparade wird spekuliert. Eingeladen ist nach nordkoreanischen Angaben der chinesische Staatschef Xi Jinping.

Was man verpasst, wenn man nun kein Touristenvisum bekommt, zeigt unsere Bilderserie:

 

Quelle: n-tv.de