Der Tag
Alltag an der innerkoreanischen Grenze in der demilitarisierten Zone bei Panmunjom: Hier stehen sich nord- und südkoreanische Soldaten unmittelbar gegenüber.
Alltag an der innerkoreanischen Grenze in der demilitarisierten Zone bei Panmunjom: Hier stehen sich nord- und südkoreanische Soldaten unmittelbar gegenüber.(Foto: picture alliance / dpa)
Mittwoch, 03. Januar 2018

Der Tag: Nordkorea will mit dem Süden sprechen

Ein Signal der Entspannung: Das Regime in Nordkorea will die Kommunikationsleitung zum Austausch mit der Regierung in Südkorea "wiederherstellen". Das habe der staatliche Rundfunk in Nordkorea angekündigt, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul mit.

  • Die Telefonleitung erreicht Südkorea im Grenzort Panmunjom. Die Verbindung diente einst dazu, einen "direkten Draht" zwischen den beiden Ländern zu ermöglichen - unter anderem um etwaige Missverständnisse an der schwer bewachten Landesgrenze zu vermeiden.
  • Die Leitung solle am Nachmittag (Ortszeit) wieder aktiviert werden, heißt es.
  • Hintergrund ist ein Gesprächsangebot des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un vom Montag. Südkorea hatte daraufhin vorgeschlagen, in der nächsten Woche ein Treffen auf hoher Ebene in Panmunjom abzuhalten.

Quelle: n-tv.de