Der Tag

Der Tag Oettinger: Nordstream 2 ist nicht mehr zu stoppen

Der Bau der Ostsee-Pipeline Nordstream 2 unter Führung des russischen Gaskonzerns Gazprom ist den USA seit Langem ein Dorn im Auge. EU-Kommissar Günther Oettinger rechnet trotz Widerstands mit der Realisierung des Projekts.

112620508.jpg

Das Verlegeschiff "Audacia" verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2 (Bild vom 16. November).

(Foto: picture alliance/dpa)

  • "Zur Wahrheit gehört, dass die Pipeline längst gebaut wird und nicht mehr so einfach gestoppt werden kann", sagte Oettinger dem "Spiegel" laut Vorabbericht.
  • "Drohungen Trumps sind dafür schon gar kein Grund", betonte er mit Blick auf die Warnung des US-Präsidenten, Deutschland würde sich durch die Energielieferungen abhängig von russischem Gas machen.
  • In Bezug auf die Bedenken der Ukraine, ihr könnten Transit-Einnahmen entgehen, forderte Oettinger, dass Gazprom "ein faires Abkommen über die weitere Nutzung der bestehenden Leitungen durch die Ukraine schließt".
stepmap-nord-stream-2.jpg

(Foto: cri/stepmap)

 

Quelle: n-tv.de