Der Tag

Der Tag Peking verdirbt Trump seine Handelsdeal-Euphorie

Trump ist bekannt dafür, den Mund zu voll mit Versprechen zu nehmen. Ein "großer Deal" komme "sehr nahe", schrieb der US-Präsident über den Handelsstreit mit China auf Twitter. "Sie wollen es, und wir wollen es auch!"

Diese euphorische Äußerung, die auch die Börsen entzückte, trifft in Peking auf wenig Gegenliebe. Eine möglicherweise baldige Einigung im Handelsstreit wurde vorerst nicht bestätigt. Die Sprecherin des Außenministeriums, Hua Chunying, sagte, jegliche Übereinkunft müsse beiden Seiten Vorteile bringen. Außenminister Wang Yi kritisierte bei einer Veranstaltung in Peking, die USA würden China in einer Reihe von Bereichen "unterdrücken". Washington habe das Fundament des Vertrauens zwischen beiden Staaten "ernsthaft beschädigt".

Quelle: ntv.de