Der Tag

Der Tag Polizei löst verbotene Feier in Duisburg auf

Die Corona-Regeln für die Weihnachtsfeiertage waren eigentlich klar: ein Hausstand plus vier Personen aus dem familiären Umfeld, Kinder unter 14 Jahre nicht mit einberechnet. Ein Mann in Duisburg nahm es mit den Vorgaben allerdings nicht so genau. Als die wegen Lärmbelästigung gerufene Polizei am 1. Weihnachtstag bei ihm anrückte, zählten die Beamten im Wohnzimmer elf Erwachsene und 14 Kinder aus fünf Haushalten. Bei lauter Musik feierten sie einen Geburtstag.

Der alkoholisierte Gastgeber nahm die Nachricht, dass ein solches Fest derzeit verboten ist, nicht sonderlich gut auf. Der 40-Jährige reagierte laut Polizei zunehmend aggressiv und musste schließlich in Gewahrsam genommen werden. Ein 48-jähriger Bekannter, der versucht haben soll, Beamte bei dem Einsatz zu treten, verbrachte zudem die Nacht in einer Zelle. Die feiernde Gesellschaft erhielt unter anderem Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.