Der Tag

Der Tag Polizisten in Hinterhalt gelockt: 33-jähriger Thüringer muss ins Gefängnis

Gegen einen 33-jährigen Mann, der in Thüringen auf Polizisten und deren Streifenwagen geschossen hatte, ist am Donnerstag vom zuständigen Amtsgericht Haftbefehl erlassen worden. Wie die Polizei in Saalfeld mitteilte, wurde der Mann daraufhin inhaftiert. Dem Mann wird demnach versuchter Mord an mehreren Polizeibeamten vorgeworfen. Geprüft werde noch das Tatmotiv der Heimtücke, hieß es weiter.

  • Laut Polizei hatte der den Behörden bereits bekannte Mann aus der Gemeinde Ziegenrück in der Nacht zum Mittwoch die Beamten unter einem falschen Vorwand zu seiner Wohnung gelockt.
  • Als sie dort eintrafen, hatte er sie und ihr Fahrzeug beschossen. An einem Funkstreifenwagen wurden anschließend mehrere Einschusslöcher gefunden. Die vier Beamten blieben unverletzt.
  • Bei der Tatwaffe handelte es sich den Angaben zufolge um ein Luftdruckgewehr, das womöglich manipuliert wurde.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen