Der Tag

Der Tag Prinz Philip bleibt nach Unfall Anklage erspart

Nach seinem Autounfall vor vier Wochen bleibt Prinz Philip ein Gerichtsverfahren erspart. Nach Prüfung der Umstände habe sie entschieden, dass eine Anklage gegen den Gemahl der Queen nicht im öffentlichen Interesse sei, teilte die britische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Mitentscheidend sei auch gewesen, dass der 97-Jährige nunmehr auf seinen Führerschein verzichtet habe.

Mehr dazu in Kürze auf n-tv.de

Quelle: n-tv.de