Der Tag

Der Tag Prinz Philip soll sich nach Unfall nicht entschuldigt haben

imago83184272h.jpg

Wenige Tage nach dem Unfall saß Prinz Philip wieder am Steuer.

(Foto: imago/PA Images)

Nach dem Zusammenstoß seines Geländewagens mit einem anderen Auto ist eine Entschuldigung von Prinz Philip nach Darstellung eines Unfallopfers bislang ausgeblieben.

  • Mary Morrison, die bei der Kollision den Bruch eines Handgelenks davontrug, beklagte in der Zeitung "Sunday Mirror", der Duke von Edinburgh habe persönlich noch nichts von sich hören lassen.
  • Hingegen habe ihr seine Ehefrau, Queen Elizabeth II., über eine eng vertraute Hofdame ihre "wärmsten guten Wünsche" ausrichten lassen. Das sei zwar eine nette Geste, aber nicht die Königin sei in den Unfall verwickelt gewesen, sondern ihr Mann, sagte Morrison der Zeitung. "Ich bin immer noch überrascht, dass Prinz Philip nicht das Bedürfnis hatte, mich zu kontaktieren und nachzufragen, wie es mir geht."
  • Der 97-Jährige war am Donnerstag im ostenglischen Sandringham am Steuer eines Geländewagens mit dem anderen Auto zusammengestoßen. Während er selbst unverletzt aus seinem umgekippten Wagen herauskam, erlitten zwei Insassinnen des anderen Fahrzeugs Verletzungen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Quelle: n-tv.de