Der Tag

Der Tag Proteste in ganz Russland: Bereits mehr als 300 Festnahmen

Bei Demonstrationen für den Kreml-Kritiker Alexej Nawalny sind in Russland nach Angaben der unabhängigen Beobachtergruppe OVD-Info bereits mehr als 300 Menschen festgenommen worden.

imago0116903150h.jpg

In zahlreichen Städten Russlands gehen Menschen auf die Straßen, um gegen Putin zu protestieren.

(Foto: imago images/ITAR-TASS)

  • Während in Moskau und St. Petersburg die Solidaritätskundgebungen erst um 20.00 Uhr MESZ starten sollten, gingen im Fernen Osten des Landes ebenso wie im Uralgebiet und in Sibirien die Menschen schon früher auf die Straßen.
  • Die Demonstranten riefen unter anderem "Putin ist ein Mörder" und "Nieder mit dem Zaren" - in Anspielung auf Vorwürfe, dass der Präsident Russland autokratisch wie ein Zar regiere.
  • Bereits im Vorfeld der Demonstrationen waren Sicherheitskräfte massiv gegen Anhänger Nawalnys vorgegangen. In fast 30 Städten gab es Durchsuchungen und Festnahmen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.