Der Tag

Der Tag Schäfer-Gümbel: Einzelne haben "rote Linie" überschritten

Einer der drei kommissarischen SPD-Chefs, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat das Verhalten einzelner Parteimitglieder für den Führungswechsel in der Partei verantwortlich gemacht. Der eine oder andere habe die roten Linien der persönlichen Auseinandersetzung überschritten, sagte Schäfer-Gümbel im ZDF-"Morgenmagazin". Den Umgang aus Teilen der Partei mit der ehemaligen Vorsitzenden Andrea Nahles bezeichnete er als "inakzeptabel".

Das kommissarische Führungstrio habe nun die Aufgabe, den Übergang zu schaffen und die "Partei zu sammeln". Auch inhaltlich müssten sich die Sozialdemokraten stellenweise neu aufstellen, weil sie in Teilen "nicht ganz auf der Höhe der Zeit" seien. "Deswegen werden wir auch auf dem Bundesparteitag über ein neues Grundsatzprogramm reden müssen." Das Klimathema etwa habe viele "kalt erwischt".

Quelle: n-tv.de