Der Tag

Der Tag Schäuble teilt gegen Nato-Partner aus

Auch Bundestagspräsident Schäuble kritisiert den Zustand der Nato – zwar nicht so heftig wie Frankreichs Präsident Macron, der das Bündnis vor wenigen Tagen für "hirntot" erklärt hatte. Die Lage sieht Schäuble aber ähnlich pessimistisch.

Sicherheitspartner gebärdeten sich derzeit so, "wie nicht einmal Kritiker des Bündnisses es je für möglich gehalten haben", sagte der CDU-Politiker in einer Rede vor dem Europaparlament in Brüssel. Die regelbasierte internationale Ordnung sei unter Druck - "und das in einer zunehmend verflochtenen Welt, in der Wahrheit nicht mehr zählt und nationale Egoismen ausgelebt werden".

Konkrete Beispiele nannte Schäuble nicht. Zumindest die USA und die Türkei dürften sich allerdings angesprochen fühlen. Sie stehen seit längerem wegen Alleingängen zum Beispiel in der Syrien-Politik in Kritik.

Quelle: n-tv.de