Der Tag

Der Tag Schießereien im Touristenbezirk von Acapulco

8ae898fc741626bcc52837d7856ba030.jpg

Ein Polizist ist bei den Angriffen verletzt worden.

(Foto: dpa)

Bewaffnete Gruppen haben am späten Sonntagabend in Mexikos beliebter Touristenstadt Acapulco beinahe zeitgleich zwei Angriffe auf Polizeieinrichtungen verübt. Wie die Behörden mitteilten, wurde ein Angreifer getötet, ein Polizist erlitt Verletzungen.

  • Die erste Schießerei ereignete sich gegen Mitternacht vor dem Hotel Alba Suites. Die Angreifer flohen nach Polizeiangaben in mehreren Autos. Der zweite Angriff erfolgte auf das Gebäude der Bundespolizei.
  • In dem Badeort herrschte nach den Vorfällen Panikstimmung. Am Montag blieben Geschäfte geschlossen, Schulen und Universitäten setzten den Unterricht aus. Während der Schießereien, die sich inmitten eines Touristenbezirks ereigneten, suchten Menschen Schutz in Bars, Restaurants und Einkaufszentren.

Guerrero mit der Hauptstadt Acapulco ist einer der mexikanischen Bundesstaaten mit der höchsten Verbrechensrate und Schauplatz gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen den Drogenkartellen Los Rojos und Guerreros Unidos. Seit Jahresbeginn wurden in der Eine-Million-Einwohnerstadt 325 Menschen getötet.

Quelle: n-tv.de