Der Tag

Der Tag Sorge um "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer

62885557.jpg

Jan Hofer ließ sich ärztlich untersuchen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Zuschauer der heutigen Ausgabe der "Tagesschau" machen sich Sorgen um Nachrichtensprecher Jan Hofer. Der Chef-Moderator hatte zunächst in gewohnt souveräner Manier durch die 20-Uhr-Sendung geführt, bekam jedoch im Verlauf der Sendung zunehmend Probleme. Seine Stimme wirkte brüchig und er versprach sich mehrmals. Die eigentliche Abmoderation der Sendung, die nach dem Wetter auf die "Tagesthemen" am späten Abend hinweist, nahm Hofer nicht vor. Auf Twitter kursieren Videos des Vorfalls. Darin ist zu sehen, wie sich der 69-Jährige zur Seite gedreht am Sprechertisch festhält. Dann wurde die Sendung abrupt und mit einem schwarzen Bildschirm abgebrochen.

Update 20.55 Uhr: Inzwischen teilte der Chefredakteur ARD-aktuell, Kai Gniffke, der Deutschen Presse-Agentur mit: "Am Ende der 'Tagesschau' wurde es Jan Hofer schlecht, sodass er die Schlussmoderation nicht wie geplant lesen konnte. Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert." Zurzeit lasse sich Hofer ärztlich untersuchen.

Update 21.08 Uhr: Wie "Tagesschau.de" mitteilt, geht es Jan Hofer inzwischen "deutlich besser".

Mehr dazu lesen Sie hier.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de