Der Tag

Der Tag Spezialkommando stürmt versehentlich Haus in Wuppertal

Detonationen, Schüsse in die Luft und eine Verletzte: Bei einer von Europol koordinierten Polizeiaktion kommt es in Wuppertal anscheinend zu einer teuren Panne. Spezialeinheiten stürmen und demolieren ein Haus, obwohl sich der dort Gesuchte, den sie festnehmen wollen, auf einer behördlich genehmigten Auslandsreise befindet.

Das bestätigt die Wuppertaler Staatsanwaltschaft: "Wir haben ein eigenes Ermittlungsverfahren gegen den Mann. Der Haftbefehl in unserem Verfahren ist unter Auflagen außer Vollzug gesetzt und er ist mit unserer Erlaubnis in der Türkei", sagt Staatsanwältin Theresa Beckmann. "Wir wurden nicht informiert und es gab auch keine Anfrage." Die Staatsanwaltschaft sieht nun ihre eigenen Ermittlungen gefährdet: "Wir sind gespannt und müssen jetzt abwarten, ob er wiederkommt." Am Haus seien mindestens 30.000 Euro Schaden entstanden, sagt der Rechtsanwalt der Ehefrau des Beschuldigten, Carsten Rebber. Die Frau wurde bei dem Einsatz durch Splitter verletzt.

Quelle: ntv.de

Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen