Der Tag

Der Tag Straches Frau Philippa zieht jetzt doch ins Parlament

imago86472788h.jpg

Philippa Strache darf als Abgeordnete ins österreichische Parlament einziehen.

(Foto: imago/Eibner Europa)

Während ihr Mann nach der Ibiza-Affäre sich komplett aus der Politik zurückgezogen hat, geht Philippa Straches politische Karriere jetzt erst richtig bergauf. Die Frau des Ex-FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache darf nun nach tagelanger Unklarheit nach den Wahlen als Abgeordnete ins Parlament einziehen. Das gab die Landeswahlbehörde nach einer Beratung bekannt.

Die FPÖ hatte zuvor eigentlich entschieden, der 32-Jährigen kein Mandat zu geben. Rechtlich könne die FPÖ Strache das Mandat aber nicht entziehen, erklärte die Behörde.

Philippa Strache hatte auf Listenplatz drei der Wiener FPÖ kandidiert. Aufgrund des schlechten Wahlergebnisses der rechten Partei Ende September kamen via Landesliste aber nur zwei Abgeordnete weiter. Die Landeswahlbehörde musste nun entscheiden, ob der vor ihr gereihte Kandidat sein Direktmandat annehmen muss oder auch über die Landesliste ins Parlament einziehen kann. Die zweite Variante hätte Strache den Einzug in den Nationalrat verwehrt.

Quelle: n-tv.de