Der Tag

Der Tag Studie bestätigt: Männer lügen häufiger als Frauen

Liebe Leser, haben Sie heute schon gelogen? Ob und wie und wann, das hängt laut einer Studie auch vom Geschlecht ab. Denn Männer lügen häufiger als Frauen, will das Max-Planck-Institut (MPI) für Bildungsforschung nach umfassender Auswertung von insgesamt 565 Studien zum Thema Unehrlichkeit herausgefunden haben. Die Ergebnisse zeigen auch, dass die Tendenz zum Lügen vom Alter abhängt.

Insgesamt logen bei den untersuchten Experimenten 42 Prozent aller Männer und 38 Prozent aller Frauen. Die Vermutung, dass Männer häufiger lügen als Frauen, wurde damit bestätigt, auch wenn der Unterschied nur gering ist. Außerdem lügen Jüngere häufiger als Ältere. Während die Wahrscheinlichkeit, dass jemand lügt, bei einem 20-Jährigen bei etwa 47 Prozent liegt, beträgt sie bei einem 60-Jährigen nur noch 36 Prozent.

Zurück zu meiner Eingangsfrage. Vielleicht beantworten Sie die doch in einer kleinen ganz anonymen Umfrage:

imago80455641h.jpg

Haben Sie heute schon gelogen?

 

Quelle: n-tv.de