Der Tag

Der Tag Syrer spendete 1989 für deutsche Flüchtlinge

Im September 1989 betritt ein Syrer die westdeutsche Botschaft in Damaskus. Er hat von den vielen Flüchtlingen aus der DDR gehört, die in die Bundesrepublik kommen. Und er möchte Geld spenden: 2000 Syrische Pfund. Laut einer Mitteilung der Botschaft ist dies mehr als das Monatseinkommen eines einfachen Syrers. Die Uno-Flüchtlingshilfe zeigt die Mitteilung auf Facebook.

 

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.