Der Tag

Der Tag Taifun sucht Philippinen heim - 400.000 verlassen Häuser

fb84ce5b96e27c92ca206790b14f81db.jpg

(Foto: dpa)

Auf den Philippinen sind durch den Super-Taifun "Goni" mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Allein in der Provinz Albay seien mindestens neun Menschen gestorben, ein weiterer in der Provinz Catanduanes, teilt der Zivilschutz mit. "Goni" war der heftigste Sturm in diesem Jahr.

  • Drei Menschen starben den Angaben zufolge bei Erdrutschen vulkanischer Asche in der Nähe des aktiven Vulkans Mayon. Unter den Toten in der Provinz Albay sei auch ein fünfjähriger Junge, sagte Gouverneur Alfrancis Bichara im Lokalradio. Zwei Menschen ertranken demnach und ein weiterer wurde von einem umstürzenden Baum erschlagen.
  • Knapp 400.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, viele kamen in Notunterkünften unter. Tausende Soldaten und Polizisten hielten sich für mögliche Evakuierungen und Rettungsaktionen bereit.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.