Der Tag

Der Tag Taube aus USA fliegt nach Australien - jetzt droht Einschläferung

Auf mysteriöse Weise ist eine Taube von Alabama in den USA nach Melbourne in Australien gelangt. Aber nicht nur irgendeine Taube, sondern eine, die bereits an Flugwettbewerben teilgenommen hat, wie ein Ring am Bein kenntlich machte.

Trotz einer stolzen Reise-Leistung von fast 15.000 Kilometern zeigten sich die australischen Behörden ungnädig mit "Joe", der seinen Spitznamen dem künftigen US-Präsidenten Joe Biden verdankt: Der Vogel soll wegen der strikten Quarantäne-Regeln des Landes eingeschläfert werden. Corona betrifft die Tierwelt eben genauso, wie schon mehrfach berichtet.

Mehr zum Thema

Warum droht in Australien jetzt die Einschläferung?

  • Eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums erklärte, die Taube sei "nicht gesetzeskonform für den Import vorbereitet worden". Also sei "der sanitäre Status dieses Vogels und all jener, die mit ihm vor der Ankunft in Kontakt kamen, unbekannt".
  • Die Sprecherin wies zudem auf das "Risiko für die Bio-Sicherheit", die australische Vogelwelt und die industrielle Geflügelzucht hin, die von der unkontrolliert zugeflogenen Taube ausgingen.

Armer "Joe".

Quelle: ntv.de