Der Tag

Der Tag Tigerbabys im Wiener Zoo gestorben

123286370.jpg

Eine 34-Jährige wollte die beiden Tiger eigentlich zu Hause großziehen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Zwei Tigerbabys, die der Tiergarten Schönbrunn in Wien in seine Obhut genommen hatte, sind gestorben.

  • Trotz aller Bemühungen von Tierpflegern und Tierärzten seien die kleinen Raubkatzen nicht zu retten gewesen, teilte der Zoo mit.
  • Die Tiere hatte eine 34-Jährige, die in einer Tierpflegestation in der Slowakei arbeitet, zu Hause großziehen wollen. Sie hatte die beiden kleinen Raubkatzen in der Badewanne ihrer Wohnung unter einer Wärmelampe gehalten.
  • Nach Hinweisen aus der Bevölkerung waren ihr die Tiere vor etwa zwei Wochen abgenommen und dem Zoo in Wien übergeben worden.

Quelle: n-tv.de