Der Tag

Der Tag Trump: "Ramadan Mubarak"

29445ea5d4010e1afd23e89a488411ce.jpg

"Ramadan Mubarak" - Trump im Weißen Haus.

(Foto: AP)

Mit seinem Einwanderungsstopp für Muslime aus mehreren Ländern begann US-Präsident Trump seine Amtszeit, nun macht er mit einer islamfreundlichen Aktion von sich reden. Zum ersten Mal richtet er ein Fastenbrechen zum Ramadan aus, mehr als 50 Gäste kamen ins Weiße Haus. Eingeladen waren unter anderem die Botschafter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Tunesien, Katar, Bahrain, Marokko, Algerien, Libyen und dem Irak. Mit den Worten "Ramadan Mubarak" wünschte Trump allen Anwesenden und "den Muslimen auf der ganzen Welt" einen guten Ramadan. Im vergangenen Jahr hatte Trump im Ramadan kein Abendessen veranstaltet - und damit mit einer Tradition seiner Vorgänger gebrochen. Die Präsidenten Bill Clinton, George W. Bush und Barack Obama hatten jedes Jahr entweder eine Feier zum Eid al-Fitr-Fest am Ende des Fastenmonats oder während des Ramadan ein Essen zum Fastenbrechen im Weißen Haus ausgerichtet.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.