Der Tag

Der Tag Tüftler bauen 30er-Jahre-Kultauto "Göttinger Ei" nach

Ein automobiler Aerodynamik-Weltmeister aus den 1930er-Jahren soll neu entstehen: Tüftler aus Hannover bauen das sogenannte "Göttinger Ei" nach. Dabei geht es um den Schlör-Wagen, der in Sachen Aerodynamik bis heute Maßstäbe setzt. Der Neubau dürfte einige Jahre dauern, wie Horst-Dieter Görg vom Verein Mobile Welten auf dem Gelände des Hannoverschen Straßenbahn-Museums in Sehnde sagt.

Der Konstrukteur Karl Schlör entwickelte das Auto 1938, zeitgleich mit dem VW Käfer wurde es 1939 auf der IAA gezeigt - durfte aber nicht in die Halle, weil das Verkehrsministerium Konkurrenz für den Käfer fürchtete. Kein Wunder: Das "Göttinger Ei" bot Platz für sieben Menschen, verbrauchte weniger und fuhr schneller als der Käfer. Was nach dem Krieg mit dem Modell passierte, ist unklar.

234303076.jpg

Das "Göttinger Ei" gilt als automobiler Aerodynamik-Weltmeister.

(Foto: picture alliance/dpa)

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.