Der Tag

Der Tag UN: 500.000 Kindern im Tschad droht Hungertod

RTX1C2NK.jpg

Ein Junge trägt seine kleine Schwester während einer Evakuierungsaktion des Militärs nahe des Tschad-Sees.

(Foto: REUTERS)

 

In der Region um den afrikanischen Tschad-See droht nach Angaben der Vereinten Nationen rund einer halben Million Kindern der Hungertod, sollten sie nicht dringend benötigte humanitäre Hilfen erhalten.

  • Rund zehn Jahre nach Beginn des Konflikts mit der Islamistenmiliz Boko Haram in der Region seien die Sicherheitslage und die humanitäre Situation ernst, sagte die UN-Koordinatorin für den Niger, Bintou Djibo.
  • Laut UN-Erhebungen leiden rund fünf Millionen Menschen in den Nachbarländern des Tschad-Sees - Nigeria, Niger, Tschad und Kamerun - unter Nahrungsunsicherheit. Etwa die Hälfte aller Kinder unter fünf Jahren in der Region litten unter akuter und schwerer Unterernährung.
  • Die Islamistenmiliz Boko Haram kämpft seit rund zehn Jahren gewaltsam für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias. In dem Konflikt wurden bisher mindestens 20.000 Menschen getötet.
*Datenschutz

 

Quelle: ntv.de