Der Tag

Der Tag UN: 500.000 Kindern im Tschad droht Hungertod

RTX1C2NK.jpg

Ein Junge trägt seine kleine Schwester während einer Evakuierungsaktion des Militärs nahe des Tschad-Sees.

(Foto: REUTERS)

 

In der Region um den afrikanischen Tschad-See droht nach Angaben der Vereinten Nationen rund einer halben Million Kindern der Hungertod, sollten sie nicht dringend benötigte humanitäre Hilfen erhalten.

  • Rund zehn Jahre nach Beginn des Konflikts mit der Islamistenmiliz Boko Haram in der Region seien die Sicherheitslage und die humanitäre Situation ernst, sagte die UN-Koordinatorin für den Niger, Bintou Djibo.
  • Laut UN-Erhebungen leiden rund fünf Millionen Menschen in den Nachbarländern des Tschad-Sees - Nigeria, Niger, Tschad und Kamerun - unter Nahrungsunsicherheit. Etwa die Hälfte aller Kinder unter fünf Jahren in der Region litten unter akuter und schwerer Unterernährung.
  • Die Islamistenmiliz Boko Haram kämpft seit rund zehn Jahren gewaltsam für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias. In dem Konflikt wurden bisher mindestens 20.000 Menschen getötet.

 

Quelle: ntv.de